Graduierungen

Die Qualitätsermittlung von geschliffenen Diamanten nennt man Graduierung. Diese wird, zusammen mit Art und Identität des geprüften Steines, in einem Zertifikat (Expertise) festgehalten.

Die eindeutige Identifizierung eines expertisierten Diamanten ist anhand von mindestens 16 verschiedenen Parametern, wie Qualitäts- und Identitätsmerkmale, Maße und Schliffform, jederzeit möglich.

Der Graduierung liegen die detaillierten Regeln des >>International Diamond Council<< (IDC) zugrunde.


Im IDC haben sich die Weltverbände der Diamantenbörsen und der Diamantschleifereien zusammengeschlossen.
Der IDC hat – wissenschaftlich unterstützt – die Graduierungsregeln aus der Praxis entwickelt.

Messungen mit Geräten neuester Technologie und kalibrierten Referenzsteinen garantieren die Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Graduierung.